© Antje Noll Haus Letzi CH-7323 Wangs
Haus Letzi Hunde
Letzi, mittelhochdeutsch Letze = Hinderung, Schutzwehr, Grenzbefestigung.

Unser Deutscher Schäfer

Xylia del Camino Duro

 *01. April 2018

Xylia, genannt „das Xy“ ist eine Spontanentscheidung gewesen. Da ich wieder aktiv in den IPO-Sport einsteigen wollte, habe ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Züchter gemacht, dessen Zuchtziele sich mit meinen Ansprüchen decken. Ein sportlicher, wendiger, nicht zu grosser Hund mit ausgeprägter Triebanlage, ohne Tendenz zur Unsicherheit, der sowohl im Alltag als auch im Sport führbar ist. Irgendwie die eierlegende Wollmichsau. Eigentlich sollte auch die Anschaffung eines weiteren Hundes noch etwas warten, aber als die Option bestand, genau aus diesem Wurf eine Hündin auswählen zu dürfen, konnte ich nicht nein sagen. Und so ist sie Anfang Juni 2018 mit neun Wochen bei uns eingezogen und hat sich schnell in das vorhandene Rudel integriert.

Entwicklung

Das Xy zeigt sich bislang triebstark, selbstsicher, belastbar und hartnäckig im Training. Sie hat Power für zwei und ist immer parat. Trotz allem ist sie im Alltag ein ruhiger und angenehmer Begleiter, der höchstens positiv auffällt. Wie erwartet, entwickelt sie sich zu einer eher kleinen und leichten Hündin. Sie hat deshalbzwar nicht die Wucht eines 35kg Hundes, ist dafür aber blitzschnell und wendig. Ein Hund, der einfach nur Spass macht  und meine Erwartungen mittlerweile sogar übertroffen hat - wenn man weiss, wie man sie nehmen muss.

Ereignisse

Anfang September 2018 hatten wir das Glück, an einem dreitägigem Schutzdienstseminar mit Hans Ebbers teilzunehmen. Sein Prinzip der Hundeausbildung, sei es nun für Sport oder Dienst hat mich seit längerem fasziniert. Die (Sport-)Arbeit in der reinen Beutemotivation, fern vom Konfliktverhalten, zusammen mit dem effizenten Einsatz des Klickers hat mich begeistert und die Fortschritte vom Xy können sich sehen lassen. 
© Antje Noll Haus Letzi  CH-7323 Wangs
Haus Letzi Grosse Schweizer Sennenhunde
Letzi, mittelhochdeutsch Letze = Hinderung, Schutzwehr, Grenzbefestigung.

Unser Deutscher Schäfer

Xylia del Camino Duro

 *01. April 2018

Xylia, genannt „das Xy“ ist eine Spontanentscheidung gewesen. Da ich wieder aktiv in den IPO-Sport einsteigen wollte, habe ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Züchter gemacht, dessen Zuchtziele sich mit meinen Ansprüchen decken. Ein sportlicher, wendiger, nicht zu grosser Hund mit ausgeprägter Triebanlage, ohne Tendenz zur Unsicherheit, der sowohl im Alltag als auch im Sport führbar ist. Irgendwie die eierlegende Wollmichsau. Eigentlich sollte auch die Anschaffung eines weiteren Hundes noch etwas warten, aber als die Option bestand, genau aus diesem Wurf eine Hündin auswählen zu dürfen, konnte ich nicht nein sagen. Und so ist sie Anfang Juni 2018 mit neun Wochen bei uns eingezogen und hat sich schnell in das vorhandene Rudel integriert.

Entwicklung

Das Xy zeigt sich bislang triebstark, selbstsicher, belastbar und hartnäckig im Training. Sie hat Power für zwei und ist immer parat. Trotz allem ist sie im Alltag ein ruhiger und angenehmer Begleiter, der höchstens positiv auffällt. Wie erwartet, entwickelt sie sich zu einer eher kleinen und leichten Hündin. Sie hat deshalbzwar nicht die Wucht eines 35kg Hundes, ist dafür aber blitzschnell und wendig. Ein Hund, der einfach nur Spass macht  und meine Erwartungen mittlerweile sogar übertroffen hat - wenn man weiss, wie man sie nehmen muss.

Ereignisse

Anfang September 2018 hatten wir das Glück, an einem dreitägigem Schutzdienstseminar mit Hans Ebbers teilzunehmen. Sein Prinzip der Hundeausbildung, sei es nun für Sport oder Dienst hat mich seit längerem fasziniert. Die (Sport-)Arbeit in der reinen Beutemotivation, fern vom Konfliktverhalten, zusammen mit dem effizenten Einsatz des Klickers hat mich begeistert und die Fortschritte vom Xy können sich sehen lassen.